Von Dungeons, Kuttern und der “Elphi”

Elbtower-Guide durch die HafenCity

Willkommen in der faszinierenden HafenCity Hamburg: Das pulsierende neue Stadtviertel hat viele malerische Sehenswürdigkeiten zu bieten, in die sich wunderbar eintauchen lässt.

Von Parks und Plätzen zum Verweilen über historische Schiffe und Lagerhäuser bis zu spannenden Museen und Attraktionen gibt es in der HafenCity viel zu entdecken. Die Geschichte und die Zukunft Hamburgs spiegeln sich in den Sehenswürdigkeiten wider, die beim Spaziergang mühelos erreichbar sind. Der Elbtower-Guide zur HafenCity liefert die besten Tipps, um das Stadtviertel zu Fuß zu entdecken.

Traditionsschiffhafen

Ein markantes und charmantes Wahrzeichen ist die Klappbrücke, die sich majestätisch über das Wasser am Sandtorhafen erhebt, dem traditionsreichen Hafenbecken zwischen der neuen HafenCity und der historischen Speicherstadt. Von hier aus winken Besucher nicht nur den vorbeifahrenden Schiffen zu, sondern genießen auch das maritime Flair. Am Sandtorkai, Hamburgs älteste Kaimauer, liegen 20-25 historische Segelschiffe und -kutter. Sie machen die Anlage zu einem echten Traditionsschiffhafen, der die maritime Geschichte Hamburgs erzählt.

Ponton 5A
20457 Hamburg

http://www.sandtorhafen.de/

Foto: © Christoph Bellin

Elbphilharmonie

Ein absolutes Highlight in Hamburg ist die Elbphilharmonie – oft liebevoll “Elphi” bezeichnet. Die Elbphilharmonie am rechten Ufer der Norderelbe ist ein architektonisches Meisterwerk. Sie wurde im November 2016 als Konzerthaus für Hamburg fertiggestellt. Das 110 Meter hohe Gebäude wurde vom Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfen und aus Steuermitteln der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert. Heute ist die Elbphilharmonie ein echtes Wahrzeichen der Stadt. Künftig schafft sie mit dem Elbtower an der Ostspitze der HafenCity einen städtebaulich faszinierenden Rahmen, der sich über die gesamte HafenCity hinweg erstreckt. In der Elbphilharmonie ziehen nicht nur große Konzerte die Besucher in den Bann. Sondern von dem Gebäude aus lässt sich ein atemberaubender Blick über die Stadt genießen.

Platz der Deutschen Einheit 4
20457 Hamburg
Tel: +49 40 357 666 0

https://www.elbphilharmonie.de/de/

Dalmannkai 

Am Dalmannkai am Grasbrookhafen ist eine sehenswerte, lebendige urbane Nachbarschaft am Wasser entstanden. Das Besondere: Die Hochbauten und Straßen liegen auf erhöhten, hochwassergeschützten Warftsockeln, während die Uferpromenaden auf niedrigeren Ebenen verlaufen. Die Hochbauten am Dalmannkai wurden von 27 Bauherrn und 26 Architekturbüros gestaltet, was zu viel Diversität in den Entwürfen geführt hat. Etwa 1.000 Menschen leben heute in dem Quartier. Daneben haben sich etwa 50 Unternehmen vor allem aus der Medien- und Logistikbranche angesiedelt.

Gastronomie, Einzelhandel und kulturelle Einrichtungen schaffen eine spannende Nutzungsmischung.

https://www.hafencity.com/quartiere/am-sandtorkai-dalmannkai

Magellan-Terrassen

Ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher gleichermaßen sind die Magellan-Terrassen. Der rund 5.000 Quadratmeter große Platz ist gestalterisch interessant, weil er wie ein Amphitheater die Topografie der HafenCity aufnimmt und viele verschiedene Plätze zum Verweilen schafft. In den Cafés und Restaurants lassen sich eine Vielzahl von kulinarischen Köstlichkeiten genießen, während der Ausblick auf Elbphilharmonie, die Elbe und den Sandtorhafen eine einzigartige Atmosphäre schafft.

https://www.hamburg.de/oeffentliche-plaetze/4259774/magellan-terrassen/

Bild: Dietmar Rabich

Magellan Terrassen

Grasbrook

Wer einen Hauch von Hamburgs Zukunft spüren will, der überquert die Nordelbe. Südlich des Stroms entsteht ein neuer Stadtteil mitten in Hamburg: der Grasbrook. Zwei neue Quartiere entstehen getrennt durch den Moldauhafen: das Moldauhafenquartier im Norden und das Hafentorquartier im Süden. 6.000 Menschen sollen hier einmal leben und 16.000 Menschen arbeiten. Schulen, Kitas, Parks, Promenaden und eine viele Kultur- und Freizeitangebote sowie Sport- und Spielstätten soll es geben. Durch die zentrale Lage verbindet der Grasbrook die Hamburger Innenstadt mit der Elbinsel. Noch lädt der Grasbrook zu entspannten Spaziergängen entlang des Wassers ein.

https://www.hamburg.de/grasbrook/

Foto: © Moka Studio

Lohse-Park

Eine grüne Oase mitten in der Stadt ist der Lohse-Park: Wie ein langes grünes Band zieht sich der 4,3 Hektar große Park von Wasser zu Wasser. Rasenflächen, Sitzgruppen und Spielmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. Die Grünanlage ist nach Hermann Lohse benannt, der die Elbbücke baute. Ursprünglich befand sich der Hannoversche Bahnhof an dieser Stelle. Von dort aus wurden in der Nazi-Zeit mehr als 8.000 Menschen deportiert. An sie erinnert ein Denkmal im Park. 

https://hannoverscher-bahnhof.gedenkstaetten-hamburg.de/

Foto: © BLUE Schöfer

Gewürze in Schalen

Gewürzmuseum

Ein Highlight ist Spicy’s Gewürzmuseum. Das private Museum wurde 1991 gegründet und verzaubert mit exotischen Düften. Auf etwa 350 Quadratmetern Fläche auf einem originalen Speicherboden sind rund 900 Exponate aus den letzten fünf Jahrhunderten zu sehen, die Gewürzgeschichte erzählen. 

Am Sandtorkai 34
20457 Hamburg
Tel: +49 40 367989

https://www.spicys.de/

Speicherstadt

Die Speicherstadt, ein UNESCO-Weltkulturerbe, ist ein architektonisches Juwel. Die schmalen Fleete, Brücken und Straßen entlang des weltgrößten zusammenhängenden Lagerhauskomplexes sind fester Bestandteil in der Identität der Hansestadt. Vor allem in der Abenddämmerung kommt in den verwinkelten Gassen zwischen den historischen Backsteingebäuden mit ihren gotischen Türmchen und Giebeln eine besondere Stimmung auf. Die gastronomischen Angebote in vielen historischen Gebäuden laden mit ihrem kulinarischen Angebot zu entspannten Stunden ein.

Besucher schauen auf eine Modellbaustadt

Miniatur Wunderland 

Das Miniatur Wunderland hat Weltruhm erlangt. Laut Guinness World Records ist es die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. 1.166 Züge sind mit mehr als 10.645 Waggons unterwegs. Die mehr als 1400 Quadratmeter große Anlage bietet eine faszinierende Miniaturwelt, die durch detailgetreue Landschaften und liebevoll gestaltete Szenarien begeistert.

Kehrwieder 2/Block D
20457 Hamburg

https://www.miniatur-wunderland.de/

Hamburg Dungeon 

Wer den Nervenkitzel sucht, für den ist Hamburg Dungeon der richtige Ort. Das Hamburg Dungeon ist eine von Schauspielern präsentierte Kombination von Geschichtsstunde, Gruselkabinett, Show und Fahrgeschäften und wurde im Mai 2000 eröffnet. Hier kann man in düstere Geschichten eintauchen und Hamburgs finstere Seiten hautnah erleben.

Kehrwieder 2
20457 Hamburg

https://www.thedungeons.com/hamburg/

Elbtower-Baustelle

An der östlichen Spitze der HafenCity wird derzeit der Eltbower gebaut. Die Fortschritte an Hamburgs neuestem Wahrzeichen sind unverkennbar. Nachdem im Dezember 2022 die Bodenplatte gegossen wurde, ragt der Turm heute, im Mai 2023, schon 40 Meter in die Höhe. Nach Fertigstellung wird der Turm mit 245 Metern Höhe 64 Stockwerke aufnehmen. Das beeindruckende Bauwerk wird die Skyline von Hamburg bereichern und künftig einen atemberaubenden Ausblick über die HafenCity und die ganze Stadt bieten.

Zweibrückenstraße 13B
20539 Hamburg

www.elbtower.de

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (SIGNA Real Estate Management Germany GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: